Wissen säen. Erfolg ernten.

Weiterbildungsangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft.


Das Projekt

Die Entwicklung der Weiterbildungsangebote im "Netzwerk für Agrarkarrieren - AgriCareerNet" wird im Rahmen des Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Die Angebote werden von verschiedenen Zertifikatkursen über ein berufsbegleitendes Bachelorstudium bis zu zwei berufsbegleitenden Masterstudiengängen reichen, die nah am Bedarf und im Austausch mit den Zielgruppen und Unternehmen entwickelt werden. Dafür wird ermittelt, welche besonderen Bedarfe die verschiedenen Zielgruppen und die Unternehmen speziell in der Agrar- und Ernährungswirtschaft haben und wie die Bildungsangebote strukturiert sein müssen, damit eine berufsbegleitende Teilnahme realisiert werden kann.

Die Studiengänge und Kurse werden als berufsbegleitende Angebote in einer Blended-Learning-Struktur konzipiert. Die Entwicklung von hochwertigen E-Learning-Modulen und an die Zielgruppe angepassten Lehr- und Lernformen ist daher ein wichtiger Teil der Projektarbeit. Den Studie-renden wird eine moderne und interaktive Lernumgebung gestaltet, in der sie multimediale Lerneinheiten zum Selbststudium ebenso nutzen können wie Werkzeuge für gemeinsames Arbeiten und Online-Präsenz-Veranstaltungen. Die Information, Beratung, Organisation und Betreuung soll optimal auf die Bedarfe von Studierenden und Kursteilnehmern beim berufs-begleitenden Lernen abgestimmt werden, um ein möglichst reibungsloses Miteinander von Beruf, Privatleben und Studium zu ermöglichen.

Für übergeordnete Themen wie die organisatorische Einbindung der Weiterbildung in die Strukturen der Universität bzw. Hochschule, die Finanz- und Gebührenkalkulation, Fragen zur Zulassung und zur Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen, die Weiterbildungsdidaktik und das Qualitätsmanagement werden Konzepte erarbeitet und im Verbund, aber auch im Austausch mit anderen Förderprojekten im Netzwerk des BMBF-Wettbewerbs weiterentwickelt.

Der Beirat

Die Arbeiten in AgriCareerNet werden von einem Projektbeirat begleitet, der sich aus Angehörigen führender deutscher Unternehmen des Agribusiness zusammensetzt: Die konstruktive Kritik und interessanten Anregungen des Beirates helfen, die Studien- und Kursangebote schon in der Entwicklung mit der Praxis in den Unternehmen zu verzahnen
und mit den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter abzugleichen.

  • Claudia Bölter, Corporate Employer Branding Manager, KWS Saat AG, Einbeck
  • Carolin Höltermann, Leiterin der Personalentwicklung der Claas-Gruppe, Claas KGaA mbH, Harsewinkel
  • Eva Sebbel, Referentin für Personalmarketing und Personalentwicklung, Agravis Raiffeisen AG, Münster
  • Dr. Michael Lüke, Group Coordinator Communication / Animal Welfare, EW Group GmbH, Visbek
  • Dr. Clemens Schwerdtfeger, Geschäftsführer der Dr. Schwerdtfeger Personalberatung, Emstek