Wissen säen. Erfolg ernten.

Weiterbildungsangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Krubajini Krishnapillai, M. Sc.

0541 969-5356

K.Krishnapillai[at]hs-osnabrueck.de

 

Mess- und Regelungstechnik - Big Data

Im Bereich der Lebensmittelerzeugung ist das Konzept „Hazard Analysis and Critical Control Points“ (Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte/HACCP-Konzept) zur Gewährleistung der Unbedenklichkeit etabliert. Auf der Ebene der Primärproduktion werden ähnliche Ansätze gefordert, sind aber noch nicht überall etabliert. Die Praxis erkennt den unmittelbaren Nutzen nicht in jedem Fall. Jedoch wird aufgrund des Vollzugs gesetzlicher  Forderungen besonders in der Nutztierhaltung in den nächsten Jahren die produktionsbegleitende Prozessüberwachung und -steuerung umzusetzen sein: § 11 Abs. 3 und 8 des novellierten Tierschutzgesetzes vom 4.7.2013 fordert die betriebliche Eigenkontrolle im lebenden Tierbestand unter Anwendung von Tierschutzindikatoren, ähnlich wie die im Lebensmittelrecht verankerte Forderung der risikoorientierten Betriebskontrolle. Neben der Datendokumentation wird die Auswertung prozessbeschreibender Indikatoren und/oder Parameter sowie die sich daraus ergebenden dokumentierten Steuerungsmaßnahmen, inklusive deren Erfolgskontrolle, verlangt. Im Rahmen des berufsbegleitenden Studiengangs ,Angewandte Geflügelwissenschaften´ sowie in Zertifikatskursen der Osnabrücker Poultry Academy sollen Fach- und Führungskräfte mit technischen Lösungen vertraut gemacht werden, die ohne großen Aufwand verfügbar oder leicht adaptierbar bzw. übertragbar sind. Dabei gilt es Indikatoren und deren zugehörige Parameter darzustellen, aber auch deren Nutzungsmöglichkeiten über Schnittstellen in Managementsystemen besonders zu betrachten. Eine Kosten (Aufwand)-Nutzen-Analyse gilt es zu entwickeln, damit auf individueller Betriebsebene ein Anwendungspaket geschnürt werden kann. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen z.B. im Bereich der berührungslosen Datenerfassung und des zunehmenden Informationsgewinns durch Daten-/Parameterverknüpfungen ist von einer starken und kontinuierlichen Nachfrage nach diesen Inhalten auszugehen. Umgekehrt gilt, dass nachfrageorientiert Impulse für die Entwicklungsarbeit bezüglich der Parametererfassung und -nutzung gesetzt werden.

Leseproben aus dem Modul "Labor und Statistik":

 Leseprobe zum Thema "Self Assessment im Rahmen der Fort- und Weiterbildung".