Wissen säen. Erfolg ernten.

Weiterbildungsangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft.

 

Studiengänge

Die Hochschule Osnabrück und die Georg-August-Universität Göttingen planen berufsbe-gleitende oder berufsintegrierende Bachelor- und Masterstudiengänge. Unser Angebot soll einen Master of Business Administration (MBA) Agribusiness, einen Masterstudiengang für angewandte Geflügelwissenschaften und einen Bachelorstudiengang (B.Eng.)  Pflanzen-technologie (Arbeitstitel)  umfassen.

Der MBA Agribusiness der Georg-August-Universität Göttingen vermittelt Ihnen ökono-misches Wissen und Managementkenntnisse speziell zugeschnitten auf den Agrar- und Ernährungssektor. So werden sowohl Agrar- und Wirtschaftswissenschaftler als auch Quereinsteiger in das Agribusiness gezielt auf Managementaufgaben in Unternehmen dieses Bereichs vorbereitet.

Das Masterstudium der angewandten Geflügelwissenschaften ist  in Osnabrück beheimatet und wird weitere berufliche Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten, die Sie auf die besonderen Heraus- und Anforderungen in diesem Bereich vorbereiten. Die Anforderungen aus Gesetzen und Verordnungen zum Tierschutz und der Lebensmittelproduktion werden ebenso Berücksichtigung finden wie große Herausforderungen aufgrund der schnellen Entwicklungen auf einem nationalen und internationalen Markt.

Der Bachelorstudiengang Pflanzentechnologie (Arbeitstitel), ebenfalls an der Hochschule Osnabrück, wird eine Einführung in das Berufsfeld rund um das Produktmanagement im Agrarbereich enthalten und  Methoden wissenschaftlichen Arbeitens vermitteln. Der Bezug zur Praxis ist allgegenwärtig. Sie qualifizieren sich damit für eine berufliche Tätigkeit ebenso wie für ein Masterstudium.

Durch die konsequente Einbeziehung von Lehrbeauftragten aus Unternehmen, die Aufnahme von Fallbeispielen aus der Praxis der Studierenden, durch Exkursionen und Übungen wird der ständige Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis in allen Angeboten gewährleistet. So sind wir in der Lage, aktuelle und praxisrelevante Themen und Fragen schnell in die Lehre aufzunehmen.

Berufstätige können Aufwendungen für Fort- und Weiterbildung  von der Steuer absetzen. Dazu zählen ebenfalls die Studienkosten. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen dazu.