Poultry Professional – Kurskonzept

Blended Learning

Um Berufstätigen eine entsprechende Teilnahme zu ermöglichen, sind die Einzelkurse stets auf Samstage terminiert; die Blockveranstaltung ist in Niedersachsen (für Nordrhein Westfalen in Vorbereitung) als Bildungsurlaub anerkannt. Auch die Gestaltung der Lehrmaterialien und Lernkonzepte sind im Sinne des sogenannten „blended learning“ konzipiert. Das heißt, die Vermittlung der Inhalte erfolgt neben Präsenzphasen an der Hochschule Osnabrück gleichzeitig auch über die Bereitstellung von elektronischen Lehr- und Lernmaterialien zur entsprechenden Vor- und Nachbearbeitung.


Lernformen im Zertifikatskurs Poultry Professional

Selbststudium

Da der Kurs für im Beruf stehende Teilnehmer konzipiert ist, stellt das Selbststudium eine elementare Komponente dar. Teilnehmer bekommen vor den einzelnen Kurstagen bzw. vor der Blockveranstaltung gedruckte Lehr- und Lernmaterialien zugeschickt. Diese Materialien dienen der Vorbereitung auf den Zertifikatskurs bzw. auf die einzelnen Themen.

Online-Lernen

Teilnehmer erhalten Zugang zu einer Lernplattform. Hier werden themenspezifisch Videos, Tutorial und Quizzes zur Lernstandkontrolle angeboten. Die online verfügbaren Materialien begleiten und flankieren die Präsenzphasen im Sinner einer Vor- und Nachbereitung.

Präsenzseminare

Der Zertifikatskurs „Poultry Professional“ kann im Rahmen einer Blockveranstaltung (11 zusammenhängende Tage) oder durch das Belegen von 11 einzelnen Kurseinheiten (jeder 1. Samstag im Monat) erworben werden. Die 11 Kurseinheiten bilden die 11 Themen ab, die jeweils ganztägig 9:00 - 18:30 Uhr vermittelt werden.

Prüfungsleistung

Jedes der 11 Themengebiete wird mittels einer multiple choice Klausur abgerüft und muss bestanden werden, um das Zertifikat "Poultry Professional" zu erhalten. Teilnehmer mit entsprechender Qualifikation können zusätzliche Prüfungsleistungen ablegen (3 Hausarbeiten plus mündliche Prüfungen / Kolloquien) und so den "Poultry Professional - QM" erlangen. Das Zertifikat PPQM wird u.a. im berufsintegrierenden Masterstudiengang "Angewandte Geflügelwissenschaften" angerechnet.


Workload

Pro Kurseinheit 29 Stunden Workload, davon 9 dozentengebunden und 20 dozentenungebunden. Insgesamt hat der Poultry Professional somit einen Workload von 319 Stunden; sollten die zusätzlichen Prüfungsleistungen in Anspruch genommen werden (PPQM) steigt der Workoad auf insgesamt 600 Stunden (20 ects.).