Mobilhydraulik – Kurzporträt


Die Kursteilnehmer lernen typische Hydraulikschaltungen aus dem Bereich der Landtechnik kennen. Diese können mit Hilfe der Simulationssoftware Automation Studio nachgebildet und animiert dargestellt werden.


Das Wichtigste im Überblick

Teilnahmevoraussetzungen

Ein technisches Grundverständnis im Bereich des Maschinenbaus/ der Mechatronik auf den Niveaustufen Facharbeiter(in) / Meister(in)/ Techniker(in) ist wünschenswert. Die Kenntnisse aus dem Grundlagenkurs „Grundschaltungen hydraulischer Antriebe (Kurs 1)“ sollten verstanden sein. Spezielle Voraussetzungen sind nicht erforderlich, allerdings sind mit Blick auf den starken landtechnischen Anwenderbezug des Kurses Kenntnisse in diesem Bereich vorteilhaft.

Kursinhalte

Inhalte:

  • Offener und geschlossener hydraulischer Kreis
  • Proportionalventiltechnik und dessen Ansteuerung
  • Mehrkreishydraulik (z. B. Load-Sensing-Systeme)

Lernmittel:

  • Foliensammlung
  • Simulationsbeispiele mit Automation Studio
  • Praktische Vorführung am hydraulischen Schulungsboard
  • Online Fragenkatalog


Daten und Fakten zum Zertifikatskurs

Abschluss

Zertifikat "Mobilhydraulik"

Kursdauer

2 Tage (jeweils 8 Stunden a 45min)



Kurskonzept

Theorieeinheiten mit praktischen Übungen

Sprache

deutsch



Bewerbung

Anfragen an Herrn Jens Meyer: jens.meyer(at)hs-osnabrueck.de

Kosten

auf Anfrage



Kursbeginn

wiederkehrende Kurse → individueller Beginn möglich; nähere Informationen auf Anfrage

Kursort

Osnabrück